Gregor Heilmaier: Wie die Digitalisierung Geschäftsmodelle, HR und Organisationen verändert

Am 12. Juli 2017 wirft Gregor Heilmaier im Rahmen seines Impulsvortrags mit anschließender Diskussionsrunde im IGZ Bamberg einen „unaufgeregten Blick auf die Unternehmenswelt 4.0″. Das Thema lautet: Wie die Digitalisierung Geschäftsmodelle, HR und Organisationen verändert.

Glaubt man den sich täglich wiederholenden Meldungen, dann muss jetzt alles 4.0 sein. Ob Industrie 4.0, New Work 4.0, Bildung 4.0. „Okay“, sagt Gregor Heilmaier, „die Botschaft ist nun angekommen, das Buzzword-Bingo gespielt. Doch um was geht es eigentlich? Wir stellen fest, dass durch den Reifegrad bestimmter bekannter Technologien und wenigen wirklich neuen auf einmal gänzlich neue Lösungsangebote am Markt möglich geworden sind.“ Die Spanne der Dienstleistungen und Produkte sei so um rein digitale und kombinierte analog-digitale erweitert.

Das ist das eigentlich neue, denn die Schritte zur digitalen Fabrik wurden schon vor der Jahrtausendwende gegangen. Gleichzeitig hat sich auch die Geschwindigkeit der Märkte weiter erhöht, woraus sich ganz neue digitale Formen und Plattformen der internationalen Zusammenarbeit sich entwickelt haben. Viele Unternehmen haben nun ihre Geschäftsmodelle angepasst und innerhalb ihrer Prozessketten digitalisiert – oder es zumindest versucht.

Doch was ist die Kernerfahrung der meisten Unternehmen? Was sind und waren dabei die eigentlichen Herausforderungen? Zusammen mit dem Referenten Gregor Heilmaier können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen unaufgeregten Blick auf 4.0 werfen und sich dabei für ihr eigenes Unternehmen inspirieren lassen. Ziel ist es, nach dem Impulsvortrag in eine intensive Diskussion mit dem Publikum einzusteigen.

Termin: 12. Juli 2017, 18:00 bis 19:30 Uhr
Ort: IGZ Bamberg GmbH, Kronacher Straße 41, 96052 Bamberg
Weitere Informationen und Anmeldung